Willkommen bei Fairsicherungsladen24 online Versicherungsmakler

Berufsunfähigkeitsversicherung – Vorteile und Nachteile

Berufsunfähigkeitsversicherung – Vorteile und Nachteile

Ist die Berufsunfähigkeitsversicherung für jeden Erwerbstätigen notwendig? Welche Leistungen bietet  diese Versicherung an? Was sind die Vor und Nachteile?

In diesem Text antworten wir diese Fragen und informieren Sie über verschiedene Punkte in Bezug auf Berufsunfähigkeitsversicherungen.

Wenn die Erwerbsfähigkeit infolge von Krankheit oder Unfall entfällt und Sie nicht mehr in Ihrem aktuellen Beruf arbeiten können, sind Sie berufsunfähig. Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung sind Sie in der Lage, die in vielfacher Weise langfristigen finanziellen Probleme frühzeitig zu umgehen. Denn wer nach 01.01.1963 geboren wurde, hat keine gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung mehr und damit nur geringste staatliche Leistungen zu erwarten.

Manchmal sind die Folgen einer Krankheit oder Unfall auch nur vorübergehend, dann leistet die Berufsunfähigkeitsversicherung ebenfalls – Aber wenn sie ein permanentes Problem verursachen, kann das Ihr ganzes Leben beeinflussen. In dieser Situation bezahlt die Krankenversicherung nach sechs Wochen das Krankentagegeld in Höhe von 70% des Einkommens. Die Zahlung des Krankengeld, die nur einen Teil des Einkommens ersetzt, ist nicht dauerhaft sondern nur bis zum Eintritt der Berufsunfähigkeit. Also das ist keine endgültige Lösung.

In Bezug auf staatliche Hilfe gibt noch einen ganz wichtigen Punkt zu erwähnen. Die Erwerbsminderungsrente wird nur dann gezahlt, wenn Sie keine andere Tätigkeit machen können, um Geld zu verdienen. Das bedeutet im Klartext, die gesetzliche Rentenversicherung kann Sie auf eine andere Tätigkeit verweisen (abstrakte Verweisung). Nach Abschluss der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung, sobald die Berufsunfähigkeit nachgewiesen wird, bekommen Sie eine monatliche Berufsunfähigkeitsrente. Damit kann Ihr Lebensunterhalt weiter bestritten werden und auch Altersvorsorgen weitergeführt werden.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Berufsunfähigkeitsversicherung:

  • Selbstständige BU (SBU)
  • Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ)

Eine selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung (SBU) hat ist ein eigenständiger Vertrag, der jederzeit gekündigt werden kann. Der wichtige Vorteil bei dieser Versicherung ist, dass sie Gegensatz zur Berufsunfähigkeitszusatzversicherung etwas flexibler ist.

Eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung wird normallerweise in Verbindung mit einem Hauptvertrag einer anderen Versicherung abgeschlossen, meistens mit einer Altersvorsorge bzw. Rürup-Rente. Das ist der größte Unterschied zwischen SBU und BUZ.

Optimaler Weise wird die Berufsunfähigkeitsversicherung bis zum geplanten Renteneintrittsalter abgeschlossen. So gibt im Fall der Fälle keinen Abstand zwischen Berufsunfähigkeitsrente und der normalen Rente.

Die aktuellen BU-Statistiken zeigen, dass jeder Vierte heutzutage  von Berufsunfähigkeit betroffen ist, quer durch alle Berufsgruppen und Branchen. Mit der BU-Versicherung kann sich jeder gegen Berufsunfähigkeit und die nachfolgenden Konsequenzen versichern.

Je früher die Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen wird, desto günstiger wäre der Vertrag.

Bei Fragen melden Sie sich gerne 0721 358 369 oder stellen Sie uns gerne Ihre Anfrage, wir melden uns zeitnah.

Der Fairsicherungsladen GmbH Finanzmakler & Versicherungsmakler Karlsruhe hat 4,87 von 5 Sterne | 242 Bewertungen auf ProvenExpert.com