Sterbegeldversicherungen

im Vergleich 

 Umfangreicher Vergleich

 Bester Schutz

 clever bares Geld sparen

Sterbegeldversicherung:

Ein Todesfall in der Familie ist immer tragisch. Zusätzlich zum Verlust eines geliebten Menschen warten die Verpflichtungen rund um die Beerdigung. Aufgrund der in Deutschland geltenden Beerdigungspflicht und den Nebenregelungen müssen Verwandte für die Beerdigung ihres verstorbenen Angehörigen aufkommen. Hierbei ist sind nicht nur bürokratische Hürden zu nehmen. Es warten auch hohe finanzielle Aufwendungen. Diese können für eine würdige Bestattung schnell mehrere Tausend Euro erreichen.

Damit Sie für Ihren eigenen Todesfall Ihre Angehörigen zumindest von der finanziellen Last befreien, können Sie zu Lebzeiten bereits etwas tun. Entweder Sie sparen einen geeigneten Betrag und legen diesen für Ihre eigene Bestattung zurück oder Sie entschließen sich zu dem Abschluss einer Sterbegeldversicherung. Diese deckt dann im Fall der Fälle die Kosten für Ihre Beerdigung.

Näheres zur Sterbegeldversicherung:

Der eigene Todestag ist den meisten Menschen vorher nicht bekannt. Und das ist auch gut so. Nicht selten jedoch kommt es zu einem plötzlichen Versterben, welches sich eben nicht durch eine längere Phase der Krankheit ankündigt. Die Sterbegeldversicherung ist dann für Ihre Angehörigen da, wenn Sie gebraucht wird. Denn durch Auszahlung der vereinbarten Versicherungssumme, stellt die Sterbegeldversicherung eine zweckgebundene Todesfallversicherung dar. Somit stellen Sie sicher, dass die Kosten für die Bestattung bei Ihren hinterbliebenen keine finanziellen Lücken aufreißen.

Der Versicherungsschutz lohnt sich demnach für all jene, die sich bereits zu Lebzeiten verantwortungsbewusst zeigen und für den eigenen Todesfall vorsorgen möchten.

Sterbegeldversicherung – Worauf ist zu achten?:

Die Versicherungssumme: Bei Abschluss einer Sterbegeldversicherung müssen Sie sich für die gewünschte Versicherungssumme entscheiden, die im Todesfall an Ihre Angehörigen für die Bestattung ausgezahlt werden soll. Durchschnittlich gerechnet liegen die Kosten für eine Beerdigung derzeit bei etwa 6000 bis 9000 Euro. Machen Sie sich also noch vor Abschluss der Versicherung Gedanken darüber, welche Form der Bestattung Sie wünschen und wie hoch die Kosten hierfür ausfallen. Generell lässt sich sagen, dass die Beiträge an die Höhe der Versicherungssumme gekoppelt sind. Je höher die gewünschte Versicherungssumme ausfällt, desto höher sind auch die Beiträge.

Beitragszahlungsdauer: Sie haben die Wahl die Zahlungsdauer für die Beiträge selber zu wählen. Hierbei gibt es die Optionen bis zur Vollendung des 65. Lebensjahres, des 85. Lebensjahres oder lebenslang zu zahlen. Beachten Sie, dass Sie bei der Wahl der kürzeren Beitragszahlungsdauer mit höheren Beiträgen zu rechnen haben. Dies kann sich dennoch lohnen, wenn Sie ein hohes Alter erreichen und die Beiträge nach Ihrem 65. Lebensjahr jedoch nicht mehr zahlen müssen.

Gesundheitsprüfungen & Wartezeiten: Einige Versicherer verlangen beim Vertragsschluss eine Gesundheitsprüfung oder die Beantwortung von Gesundheitsfragen. Gleichzeitig sind Wartezeiten, die einen Versicherungsschutz erst mit zeitlicher Verzögerung anbieten ebenfalls keine Seltenheit. Erkundigen Sie sich in unserem Vergleichsrechner über die verschiedenen Angebote der Versicherer und finden Sie Ihre passende Police.

Erklärvideo zur Sterbegeldversicherung:
Weitere Informationen gewünscht?

Nutzen Sie unseren online Vergleichsrechner. Sie können über „Deckungsvergleich“ bis zu drei markierte Tarife direkt mit den Inhalten vergleichen und auch direkt Ihren Wunschtarif online beantragen.

Bei Fragen melden Sie sich gerne 0721 358 369 oder stellen Sie uns gerne Ihre Anfrage, wir melden uns zeitnah.

In drei Schritten easy & fair vergleichen. 

Bares Geld sparen & Angehörige vor finanziellen Risiken schützen. 

Daten eingeben1

Daten eingeben

Vergleich2

Vergleich starten

Vertrag abschließen3

Sofort abschließen